ARCHIVE
dezember 2019
november 2019
oktober 2019
august 2019
juli 2019
june 2019
april 2019
märz 2019
februar 2019
januar 2019
dezember 2018
november 2018
oktober 2018
september 2018
august 2018
juli 2018
april 2018
märz 2018
februar 2018
januar 2018
dezember 2017
november 2017
oktober 2017
september 2017
august 2017
juli 2017
june 2017
mai 2017
april 2017
märz 2017
februar 2017
januar 2017
dezember 2016
november 2016
oktober 2016
september 2016
august 2016
juli 2016
june 2016
mai 2016
april 2016
märz 2016
februar 2016
januar 2016
dezember 2015
november 2015
oktober 2015
september 2015
august 2015
juli 2015
june 2015
mai 2015
april 2015
märz 2015
februar 2015
januar 2015
dezember 2014
november 2014
oktober 2014
september 2014
august 2014
juli 2014
june 2014
mai 2014
april 2014
märz 2014
februar 2014
januar 2014
dezember 2013
november 2013
oktober 2013
september 2013
august 2013
juli 2013
june 2013
mai 2013
april 2013
märz 2013
februar 2013
januar 2013

Kollektoren: Auswahl und Vorteile

Warum sollten Sie Kollektoren verwenden?

Die Wahl eines Kollektors innerhalb einer Anlage ermöglicht im Allgemeinen eine Reihe wichtiger Vorteile:
- Möglichkeit der Realisierung von Zonensystemen: Er ermöglicht die Unterscheidung in mehrere, voneinander unabhängige Anlagen. Für Heizkollektoren ist dies wichtig, da es möglich ist, die gewünschte Temperatur zu halten und die verbrauchte Wärme zu messen.
- Einfachheit der Anwendung: Die Anschlüsse sind mechanisch und erfordern daher keinen Eingriff von Fachpersonal, um eine Verbindung herzustellen.
- Vermeidung der Verwendung von Verbindungsvorrichtungen: Die Gefahr von Verschleiß wird verringert und die Bildung von Feuchtigkeitsstellen sowie das Auftretens von Brüchen vermieden.
- Einfachere Reparatur: Es ist möglich, die einzelnen beschädigten Teile zu isolieren und direkt auf diese einzuwirken.

Es kann zwischen zwei Hauptkategorien unterschieden werden: Die Kollektoren für die Heizung und die Kollektoren für Wasser und das Sanitärsystem.


Ein Vergleich zwischen Kollektorsystemen und Abzweigungssystemen


Die Vorteile, die sich in Bezug auf die Kollektorsysteme ergeben, machen sie sicherlich hervorragend für die Anwendung, auch wenn manchmal noch Abzweigungssysteme vorhanden sind. Die Kollektoren werden auch als Vorrichtungen mit Mehrfachabzweigungen bezeichnet, da sie am Hauptteil 2 bis 4 Abzweigungen haben, die durch Hähne reguliert werden, welche eine bessere Führung der Anlage gewährleisten. Sie werden normalerweise in einem Fach in der Wand aufbewahrt und durch eine Metallbox geschützt, die als Gehäuse dient. Das Hauptproblem kann der Mangel an Platz sein, der für die Installation des Kollektors zur Verfügung steht, insbesondere in älteren Häusern. In solchen Fällen kommt ein Abzweigungssystem zum Einsatz, das aus räumlicher Sicht sicherlich weniger sperrig ist, jedoch eine technische Grenze hat. Diese macht es im Fehlerfall schwierig, den zu reparierenden Punkt auszumachen, ohne Mauerwerk zu zerstören. Außerdem könnte der Durchfluss abnehmen, wenn zwei Benutzerkreise gleichzeitig geöffnet sind, was zu Unannehmlichkeiten führen kann.


Die Verwendung von Heizkollektoren

Bei den Heizkollektoren handelt es sich um Grundkomponenten für die Verteilung von Wärmeflüssigkeiten in Wohnräumen, da sie sowohl Heizkörper als auch Fußbodenheizungen antreiben können. Sie ermöglichen die Aufteilung der Wärmeflüssigkeit und den Ausgleich in der Anlaufphase.
Die Verwendung der Kollektoren für Heizungsanlagen bietet neben den bereits erwähnten viele Vorteile, die nicht ignoriert werden können:
- Hohe Wärmeleistung der Heizkörper: Bei gleicher Vorlauftemperatur können sie die Heizkörper auf einer höheren Temperatur als das Ringsystem halten, wodurch kleinere und kostengünstigere Endgeräte verwendet werden können.
- Gute Funktion der Thermostatventile: Die Ventile werden in einer durchschnittlichen Höhe von 80-100 cm installiert. Die Regler sind leicht einstellbar und die Sensoren arbeiten in einer thermisch signifikanten Höhe.
- Gleichmäßigkeit bei der Aufstellung der Heizkörper und Aufrechterhaltung der Umgebungstemperatur: Im Vergleich zu den Ringsystemen, bei denen die Flüssigkeit nacheinander zu den Heizkörpern geschickt wird und diese dann zu unterschiedlichen Zeiten auf Hochtouren laufen, wird bei Vorhandensein der Kollektoren die Flüssigkeit gleichzeitig geschickt und die Zeiten der Inbetriebnahme sind im Wesentlichen gleich.

Eine der Hauptgrenzen besteht in der Notwendigkeit, unabhängige Schaltkreise für jedes Anschlussstück zu schaffen. Aus diesem Grund werden Ringlösungen in der Regel bei Renovierungen eingesetzt, bei denen die Erneuerung des Bodenbelags nicht vorgesehen ist. Eine weitere Einschränkung ist der größere Einsatz zur Stützung des Mauerwerks, der erforderlich ist, um die Rohre vor verschiedenen Abbauproblemen zu schützen.


Die Verwendung der Kollektoren für Wasser und die Sanitäranlagen

Die Kollektoren für Wasser und für das Sanitärsystem sind ein wesentlicher Bestandteil für die Verwaltung der Wasserversorgung in Häusern und gewährleisten den Anschluss an das Wassernetz. Auch für diese Art von Kollektoren gibt es ein Modell, das für jeden Auslass ein Schließventil aufweist. Diese Art von Kollektoren ist besonders im Fall eines Defekts nützlich, da die Unannehmlichkeiten dann nur den einzelnen Benutzer betreffen und nicht die Wasserversorgung des gesamten Hauses blockieren. Es gibt auch einen linearen Kollektor, der nicht diesen Vorteil, jedoch einen höheren Grad an Kompaktheit aufweist. Ein wichtiger Aspekt, um über Kompaktheit zu sprechen, ist der Achsabstand zwischen zwei Gewindeelementen dieser Komponenten: Es gibt die 35-mm-Version, die zwar kompakter, aber schwieriger zu montieren ist, und die 40-mm-Version, die weniger kompakt ist, aber einfacher zu montieren ist. Die Wahl zwischen den verschiedenen Typen muss aufgrund spezifischer Überlegungen in Bezug auf die betreffende Anlage getroffen werden.

Die Kollektoren stellen sehr wichtige Komponenten für Wassersysteme dar, da sie erhebliche Vorteile bieten:
- Sie sind besonders effiziente Systeme: reduzierte Ladungsverluste.
- Die Wartung ist einfacher: Sie benötigen keine Fugen unter dem Boden und es besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Benutzerkreise sowohl im Fehlerfall als auch im Falle einer routinemäßigen Wartung einzeln zu schließen.
- Die Anschlussstellen befinden sich in gut zugänglichen Bereichen: So können die Anschlussarbeiten an das Wassernetz auf praktische und schnelle Weise durchgeführt werden.
- Jeder Benutzer verfügt über eine Verteilerleitung: Zusätzliche Verzweigungen und Verbindungen, die sowohl für die Wartbarkeit als auch für die verursachten Verluste ein Problem sein können, werden eliminiert.

Eines der Hauptprobleme betrifft die Kosten dieser Anlage, die aufgrund eines höheren Materialbedarfs und einer etwas längeren Montagezeit erheblich höher sind. Trotzdem kann die Bilanz für diese Art von Installation günstig sein, wenn – wie gesagt – die Wartungskosten reduziert werden.

22/04/2019




I contenuti di questo sito non hanno carattere di periodicità e non rappresentano 'prodotto editoriale'.