ARCHIVE
januar 2018
dezember 2017
november 2017
oktober 2017
september 2017
august 2017
juli 2017
june 2017
mai 2017
april 2017
märz 2017
februar 2017
januar 2017
dezember 2016
november 2016
oktober 2016
september 2016
august 2016
juli 2016
june 2016
mai 2016
april 2016
märz 2016
februar 2016
januar 2016
dezember 2015
november 2015
oktober 2015
september 2015
august 2015
juli 2015
june 2015
mai 2015
april 2015
märz 2015
februar 2015
januar 2015
dezember 2014
november 2014
oktober 2014
september 2014
august 2014
juli 2014
june 2014
mai 2014
april 2014
märz 2014
februar 2014
januar 2014
dezember 2013
november 2013
oktober 2013
september 2013
august 2013
juli 2013
june 2013
mai 2013
april 2013
märz 2013
februar 2013
januar 2013

Anaerobe Dichtungsmasse, um die gewundenen Anschlüsse aus Messing undurchlässig zu machen

Um die gewundenen Anschlüsse aus Messing undurchlässig zu machen, können spezielle Dichtungsmassen, aber auch klassische Methoden wie Teflon und Hanf verwendet werden.

Das Abdichten der gewundenen Anschlüsse aus Messing erfolgt durch eine konische Verbindung am Gewinde. Jedoch muss bedacht werden, dass die Verbindung Metall auf Metall nicht immer ausreicht, um sowohl bei Flüssigkeiten als auch bei Gasen für Undurchlässigkeit zu sorgen. Wie bereits erwähnt, gibt es seit langem etablierte Verfahren zur Abdichtung dieser gewundenen Anschlüsse aus Messing. Das bekannteste ist natürlicher Hanf, der in Verbindung mit der grünen Masse für Undurchlässigkeit sorgt. Es sollte jedoch bedacht werden, dass insbesondere bei hohen Temperaturen Alterung zu Undichtigkeiten führen kann. Eine weitere Methode, um die Dichtheit der gewundenen Anschlüsse aus Messing sicherzustellen, ist die Verwendung von Teflonband. Dabei handelt es sich um ein Material, das hohen Temperaturen standhält. Wie beim Hanf ist allerdings auch hier eine gewisse Geschicklichkeit hinsichtlich der Positionierung notwendig, da diese genau der Richtung des Gewindes folgen muss. Die neueste Methode, die erst kürzlich ins Leben gerufen wurde, ist die anaerobe Dichtungsmasse – eine Flüssigkeit, die auf die gewundenen Anschlüsse aus Messing aufgetragen wird und nach dem Verschrauben des Anschlusses mit der Rohrverbindung aushärtet, sodass eine endgültige Dichtung gewährleistet wird. Am komplexesten ist die Wahl des richtigen Materials in Abhängigkeit von der zu transportierenden Flüssigkeit.

16/11/2017


Siehe auch

I contenuti di questo sito non hanno carattere di periodicità e non rappresentano 'prodotto editoriale'.